International,Österreich

Lebhafte Diskussion zwischen JungwählerInnen und KandidatInnen zur EU Wahl

7 Mai , 2019  

Wien, 7. Mai 2019: Während der Podiumsdiskussion  am 7. Mai im Haus der EU in Wien  kam es zu einem regen Austausch zwischen sechs KandidatInnen zum EU Parlament mit 150 Schülern und Lehrlingen von 5 Schulen aus vier Bundesländern.

Das Interesse der JungwählerInnen bezog sich auf die folgenden Themen: Digitalisierung, Mobilität, Umweltschutz, Artikel 13/17, Legalisierung von Cannabis, Asyl und Migration, gleichgeschlechtliche Ehen, und andere Bereiche.

Wahlbeobachtung.org in Kooperation mit dem Europäischen Parlament organisierte diese  Diskussionsveranstaltung und bereitete diese durch Workshops an Schulen in den Bundesländern vor – siehe Beispiel Burgenland. Die Erarbeitung der Veranstaltung wurde vom Zukunftsfonds der Republik Österreich gefördert und fand im Kontext der Aktionstage für politische Bildung des BMBWF und Zentrum Polis sowie #thistimeIamvoting #diesesmalwaehleich statt.

Die teilnehmenden PolitikerInnen beantworteten diese Fragen in mehreren Runden  und diskutierten zum Teil sehr intensiv miteinander. Die Jugendlichen freuten sich über diese Möglichkeit des direkten Austauschs und die KandidatInnen in der direkten politischen Konfrontation zu erleben.

Dr. Othmar Karas (ÖVP), Leiter der ÖVP-Delegation im Europäischen Parlament (EP)
Spitzenkandidat & Listenplatz 1

Robert Lugar (FPÖ), FPÖ Nationalrat (Absage von Generalsekretär Vilimsky am Vorabend)

Evelyn Regner (SPÖ), Leiterin der SPÖ Delegation im Europäischen Parlament (EP), Listenplatz 2

Karin Feldinger (NEOS), Listenplatz 2

Dr. Johannes Voggenhuber (Initiative 1Europa), Spitzenkandidat & Listenplatz 1

David Stögmüller (Grüne), Bundesrat der Grünen Österreich

Moderation: Irene Brickner (derStandard.at)

Die Veranstaltung wurde in folgenden Medien erwähnt:

ORF Ö1 Mittagsjournal

ORF ZIB 13.00 Uhr

Für diese und weitere Informationsangebote für Erstwähler und für Schulen zur Europawahl 2019 des Europäischen Parlaments – Verbindungsbüro in Österreich: siehe Link.

Wahlbeobachtung.org trägt weiterhin zur Wählerinformation und Wählermotivation von Jugendlichen über social media bei:

www.facebook.com/wahlbeobachtung.org

www.instagram.com/wahlbeobachtung